Blickpunkt sichere Pflege

Blickpunkt sichere Pflege

Sozialberatungist ein ehrenamtlich geführter gemeinnütziger Verein. 

Unser Augenmerk gilt der sicheren Pflege in Einrichtungen des ambulanten und stationären Gesundheitswesens. Wir unterstützen bei der Auswahl eines ambulanten Pflegedienstes oder Pflegeheimes.

Im Weiteren helfen wir bei Problemen in der Pflegequalität und begleiten beim Durchsetzen von Leistungsansprüchen gegenüber der gesetzlichen Sozialversicherung.

 


– kostenfreie sozialrechtliche Ersteinschätzung –

rund um den Themenkreis gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung

– jeweils: Mittwochs von 14.00 bis 18.00 Uhr, Telefon: 04551-8964106 –


Ankündigung:

Dienstag, 14.03.2017 um 15.00 Uhr – (Anmeldung bitte bis 07.03.2017)

„Kaffeenachmittag“

im Cafe „Goldmarie am See“, Große Seestrasse 18, Bad Segeberg

Sonntag, 30.04.2017 um 14.30 Uhr – (Anmeldung bitte bis 23.04.2017)

„Kaffee-/und Spielenachmittag“

(„Mensch ärgere Dich nicht“) im Hotel Residenz, Krankenhausstr. 4, Bad Segeberg

Sonntag, 11.06.2017 um 17.00 Uhr – (Anmeldung bitte bis 03.06.2017)

„Grillabend“

am „Das Haus am See“, Winklersgang 6, Bad Segeberg

Dienstag, 25.07.2017 um 16.00 Uhr – (Anmeldung bitte bis 17.07.2017)

„Eisessen“

im Eiscafe „Venezia“, Kirchstrasse 29, Bad Segeberg

Anfang September 2017, Treffen um 17:15 Uhr – (Anmeldung bitte bis 20.08.2017)

„AZURIT-KONZERT“

Stadt Bad Segeberg/Bürgersaal, Lübecker Strasse 9, Bad Segeberg

Sonntag, 15. Oktober 2017 um 14:30 Uhr – (Anmeldung bitte bis 15.10.2017)

„Kaffee-/ und Spielenachmittag“

(„Mensch ärgere Dich nicht“) im Hotel Residenz, Krankenhausstr. 4, Bad Segeberg

Dienstag, 28. November 2017 um 18:00 Uhr

„Mitgliederversammlung“

im Central Gasthof, Kirchstrasse 32, Bad Segeberg

Mittwoch, 20. Dezember 2017 um 16.00 Uhr

„Weihnachtlicher Umtrunk“

Innenstadt, vor VR Bank NMS eG

 – unsere Veranstaltungen sind barrierefrei und rollstuhlfahrergerecht –


 

Unsere Aufgaben

 

1. Hilfe bei der Auswahl einer geeigneten ambulanten oder stationären Pflegeeinrichtung

unter Berücksichtigung individueller gesundheitlicher Einschränkungen (z. B. medizinische Intensivpflege)

im Großraum

  • Lübeck
  • Bad Segeberg
  • Kiel
  • Hamburg

2. Begleitung

  • beim Durchsetzen von Leistungen gegenüber der öffentlichen Sozialversicherung (z.B Hilfs- und Heilmittelversorgung betreffend)
  • beim Beantragen einer angemessenen Pflegestufe
  • beim Verstehen von Sozial- und Behördenbescheiden
  • beim Schriftwechsel
  • bei der häuslichen Betreuung im Krankheits- und Pflegefall
  • bei Konflikten mit Einrichtungen des Gesundheitswesens

 

3. Sozialberatung – rund um die Themen:

  • gesetzliche Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung
  • medizinische Rehabilitation
  • Schwerbehinderung
  • soziale Notlage (z. B. Überschuldung – Vermeidung der Privatinsolvenz)
  • Verbraucher- und Gesundheitsschutz
  • bei Konflikten am Arbeitsplatz aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen

soweit nach Rechtsdienstleistungsgesetz zulässig.

 


 

Weitere Informationen:

 

 

ambulante Pflege / stationäre Pflege

Es würde uns freuen, wenn Sie uns über positive Erfahrungen mit Pflegeeinrichtungen oder auch begründete Kritik informieren würden. Ihr Eindruck dient dazu, die Anfragen Ratsuchender besser beantworten zu können. Im Einzelfall können Sie so dazu beitragen, eventuellen Pflegemängeln frühzeitig zu begegnen.

Dabei ist es nicht unsere Aufgabe, etwaige negative Meinungen öffentlich kundzutun. Blickpunkt sichere Pflege e.V. ist kein Pflege-TÜV oder anderweitiges Kontrollgremium.

Wir vertreten die Interessen des einzelnen Menschen in direkter Ansprache gegenüber dem ambulanten Pflegedienst oder der stationären Pflegeeinrichtung. In der Praxis erfährt ein berechtigtes Anliegen, vorgetragen durch einen gemeinnützigen Verband, angemessene Aufmerksamkeit.

Vertrauensbildung

Diese Arbeitsweise trägt dazu bei, die zunächst durchaus vorhandene Skepsis bei den Pflegeeinrichtungen abzubauen. Zunehmend erleben uns diese als konstruktive Partner. Dabei verstehen wir es als Vertrauensbeweis, wenn Pflegeeinrichtungen den betreuten Menschen und ihren Angehörigen offen mitteilen, dass Sie sich jederzeit an Blickpunkt sichere Pflege e.V. wenden können. Letztlich signalisiert dies Selbstbewusstsein – beruhend auf dem Wissen um die Qualität der eigenen Pflegedienstleistung.

Telefon/Telefax: 04551-8964-106 /-107

E-Mail: epost@blickpunkt-sichere-pflege.de